Johanna Bossart

Abgerissene Erinnerung - das Fenster zum Hof

Reactivate! Art in Public Space (ZG), 2013, mit Selina Nauer

Abgerissene Erinnerung – das Fenster zum Hof“ 2013

Installation Cadillac, Video 4Min.
Mit Musik von Alex Huber und Matthias Ulrich

In einem geparkten Auto flimmert die audiovisuelle Arbeit «Abgerissene Erinnerung – das Fenster zum Hof» über einen Bildschirm.
Ausgangspunkt bildet ein Porträt Alfred Hitchcocks, welches 1967 vom Fotografen Werner Pfändler
in St. Moritz aufgenommen und im Jahr 2000 im Hinterhof des Kino Seehof in einer Wandnische angebracht wurde.
In Anlehnung an Hitchcocks filmisches Werk. Eine Videoinstallation, die sich an den Spannungselementen– Bildsprache, Lichtführung, Musik und Sounddesign – des «Master of Suspense» orientieren.
Die geheimnisvolle und spannungsgeladene Atmosphäre des Werks spielt mit der Einbildungskraft des Publikums. So werden nur Bruchteile einer möglichen Handlung gezeigt. Als Filmkulisse dienen leer stehende Gebäude und Abbruchobjekte der Stadt Zug sowie sich im Bau befindende Gebäude; Häuser und ihre Geschichten, die bald in Vergessenheit geraten und neue,
die am Entstehen sind.